Fach Physik

Sich experimentell (praktisch) und auch theoretisch (mathematisch) mit der Natur auseinander zu setzen macht Freude. In der Verbindung beider Aspekte liegt ein großer Reiz der Physik – klappt es praktisch nicht so gut, versucht man es theoretisch und umgekehrt. Dieses Wechselspiel ist überaus anregend für weiteres und vertiefendes Arbeiten und leitet uns, die Fachlehrer am AGD, im täglichen Unterricht.

Fachlehrer

Herr Bismarck, Herr Bleimling (Fachleiter), Herr Golnik, Herr Ladenthin,  Herr Speck-Hempel, Herr Wiesing

Ziele

Der Physikunterricht liefert einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die Lernenden im Bereich der Naturwissenschaften Handlungskompetenz erlangen. Vier Aspekte sind von fundamentaler Bedeutung: Fachwissen, Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewertung.

In der Sekundarstufe I werden an exemplarischen Beispielen die Basiskonzepte Materie, Systeme, Wechselwirkungen und Energie kontextbezogen entwickelt. Sie gestatten zu systematisieren und zu strukturieren, so dass die Lernenden ein grundlegendes vernetztes Wissen erwerben können.

In der Sekundarstufe II wird dieses dahingehend ausgebaut, dass die Einordnung in größere physikalische, naturwissenschaftliche und gesellschaftliche Bereiche ermöglicht wird.
In den Mittelpunkt unseres Unterrichts stellen wir häufig Schülerexperimente, die, ausgehend von motivierenden Problemstellungen, die Schüler selbst entwickeln.

Eigenständiges Arbeiten, in dem die Kreativität gefördert wird, vermittelt den Lernenden Einsichten in Vorgänge in der Natur unter physikalischer Sichtweise. Wir versuchen dadurch, die Freude an der Arbeit im Unterricht zu unterstützen.

Ausstattung

Der Fachbereich Physik hat die neuen hellen Fachräume in der zweiten Etage des Erweiterungsbaus bezogen. Die Unterrichtsräume zeichnen sich durch modernste Ausstattung unter anderem mit interaktiven Tafel aus.

  • Eine weit überdurchschnittlich ausgestatte Sammlung für Demonstrationsexperimente sowie eine der umfangreichsten Sammlungen mit vielfältigen Geräten für Schülerexperimente in allen Bereichen der Physik (z.B. optische Bänke, Fahrbahnen für Untersuchungen zur Kinematik und Dynamik, Gerätesätze zur Radioaktivität und zur Analyse von Drehbewegungen, …)
  • Computerunterstütztes Messen und Auswerten von Experimenten.

Angebote

Im 5. und 6. Schuljahr ist das Fach Physik integraler Bestandteil des Faches Naturwissenschaften. Ab der 7. Klasse wird es als eigenständiges Fach unterrichtet, dabei in Klasse 7 zweistündig, in Klasse 8 einstündig und in den Klassen 9 und 10 wiederum mit zwei Wochenstunden. Bisher konnte ein Teil dieser Stunden auch im Teilungsunterricht durchgeführt werden.

Rahmenlehrplan

Der neue Rahmenlehrplan Physik für die Klassen 7 bis 10 ist auf der Homepage der Senatsverwaltung unter nachfolgendem Link zu finden.

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/rlp-online/startseite/

Entsprechend dem Rahmenlehrplan Physik für die Sekundarstufe I werden die folgenden Unterrichtseinheiten behandelt:

Klasse 7

  • Thermisches Verhalten von Körpern
  • Kräfte und ihre Wirkungen
  • Mechanische Energie und Arbeit

Klasse 8

  • Thermische Energie und Wärme
  • Elektrischer Strom und elektrische Ladung
  • Elektrische Stromstärke, Spannung, Widerstand und Leistung

Klasse 9

  • Elektrische Stromstärke, Spannung, Widerstand und Leistung
  • Gleichförmige und beschleunigte Bewegungen
  • Kraft und Beschleunigung
  • Magnetfelder und elektromagnetische Induktion

Klasse 10

  • Radioaktivität und Kernphysik
  • Energieumwandlungen in Natur und Technik
  • Mechanische Schwingungen und Wellen
  • Optische Geräte

Der aktuell noch gültige (alte) Rahmenlehrplan für die gymnasiale Kursoberstufe aus dem Jahre 2006 ist bei der Senatsverwaltung veröffentlicht:

https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/rahmenlehrplaene/mdb-sen-bildung-unterricht-lehrplaene-sek2_physik.pdf

Die folgenden Themengebiete werden in der Kursoberstufe im Unterricht behandelt.

Grundkursfach:

ph-1: Felder (Gravitation; Elektrisches Feld; Magnetisches Feld)

ph-2: Induktion; Hertzsche Wellen (Elektromagnetische
Induktion; Elektromagnetische Schwingungen;
Elektromagnetische Wellen)

ph-3: Quantenphysik (Ladungsträger in elektrischen und

magnetischen Feldern; Eigenschaften von Quantenobjekten)

ph-4: Atom- und Kernphysik (Atomhülle; Atomkern)

Leistungskursfach:

PH-1: Felder (Bewegungen eines Massenpunktes; Gravitation;
Elektrisches Feld; Magnetisches Feld)

PH-2: Induktion; Hertzsche Wellen (Elektromagnetische Induktion;
Elektromagnetische Schwingungen;
Elektromagnetische Wellen)

PH-3: Quantenphysik (Ladungsträger in elektrischen und

magnetischen Feldern; Eigenschaften von Quantenobjekten; Röntgenstrahlung)

PH-4: Atom- und Kernphysik (Atomhülle; Atomkern)

Neben den Pflichtthemen sind im Grundkurs fünf und im Leistungskurs sieben Wahlthemen fakultativ zu behandeln.
Genaueres findet man in Abschnitt 5 des Rahmenlehrplans für die gymnasiale Oberstufe für das Fach Physik.

verantwortlich f.d.Inhalt:
Herr Bleimling, FL Naturwissenschaften – Schwerpunkt Physik