Fach Französisch

BIENVENUE SUR LE SITE FRANÇAIS AU AGD!

Warum ist Französisch eine gute Wahl?

  • Frankreich – beliebtes Urlaubsziel!
  • weltweit gesprochen von 274 Mio. Menschen
  • zweit wichtigste Verkehrssprache (neben Englisch) in den EU-Institutionen
  • fortschreitende europäische Zusammenarbeit
  • Frankreich ist unser wichtigster Handelspartner in Europa
  • Verbesserung deiner beruflichen Chancen
  • Brückensprache zu weiteren romanischen Sprachen
    (Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Latein)
  • Kenntnis mehrerer Fremdsprachen sowie Einblick in andere Lebensweisen vorteilhaft

Französisch am AGD: 3. Fremdsprache (Wahlpflicht ab Klasse 8)

Sekundarstufe I:

  • Arbeit mit dem Lehrwerk Cours intensif (Klett: Band 1, 2 und 3) und Begleitmaterial

Klasse 8 (3 Std.):

  • Entdeckung neuer Sprache, Kultur
  • Fokus auf realen Kommunikationssituationen
  • Aufbau Elementargrammatik, Grundwortschatz, fremdsprachliche Methodenkompetenz

 Klasse 9 (4 Std.):

  • Weiterführung Elementargrammatik, Erweiterung Grundwortschatz,
  • Vertiefung fremdsprachlicher Methodenkompetenz

 Klasse 10 (Basiskurs: 2 Std. oder Profilkurs: 4 Std.):

  • Einsatz authentischen Materials
  • Abschluss der Elementargrammatik

Klasse 9/10 DELF AG (1.Std):

  • Vorbereitung auf die Prüfung (Niveau A1, A2)

Sekundarstufe II:

  • Arbeit mit Literatur, Sachtexten sowie authentischen Seh-/Hörtexten, Filmen und vielem mehr zu folgenden Semesterthemen:

1. Semester: Individuum und Gesellschaft

2. Semester: Nationale und kulturelle Identität

3. Semester: Eine Welt – Globale Fragen

4. Semester: Herausforderungen der Gegenwart

 

Grundkurs (3 Std.)

Leistungskurs (5 Std.)

Zusatzkurs DELF (3 Std.):

  • Vorbereitung auf die Prüfung (Niveau B1, B2)

 Was sind DELF – Kurse?

  • Delf-Kurse sind Sprachkurse, in denen die Schüler gezielt auf ein Sprachdiplom vorbereitet werden. Die Schüler können zeigen, wie gut sie Französisch können, denn im Unterricht wird der Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen realistischen Situationen des alltäglichen Lebens geübt, angewendet und überprüft.
  • Prüfungsvorbereitung am AGD mit speziell abgestimmten Material (Niveau A1, A2, B1, B2)
  • Ziel = Erlangen des DELF-Sprachzertifikat (weltweit anerkannt und unbefristet gültig!)
  • verschiedene Niveaustufen möglich
  • Abprüfung der 4 Grundkompetenzen (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) durch das Institut Français

 Schülerfahrten

„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt)

Mittelstufe (Klasse 10):

  • Profilkurs: eine Woche Nizza
    Auf dieser Fahrt lernst du die Côte d’Azur kennen. Du erfährst viel über Südfrankreich und die kulturellen Lebensweisen dieser Region. Wir entdecken in dieser Woche nicht nur die Stadt Nizza, sondern machen auch mehrere Ausflüge in die Umgebung. Dabei erkunden wir z.B. provenzalische Dörfer und viel Natur. Eines unserer Highlights ist die Wanderung um das berühmte Cap Ferrat mit seinen bezaubernden Buchten und Stränden.
  • Austauschprogramm Brigitte Sauzay nach Périgueux
    – Individualaustausch unterstützt vom DFJW (deutsch-französisches Jugendwerk)
    – 3 Monate Aufenthalt in einer französischen Gastfamilie in Périgueux und Unterricht am Lycée Laure Gatet in der Klasse deines Austauschpartner
    – 3 Monate Aufnahme deines französischen Austauschpartners in Berlin

Oberstufe (2. oder 3. Semester):

  •  Leistungskurs: eine Woche Paris oder Marseille
    „La vie, c’est Paris! Paris, c’est la vie!“ (Marie Bashkitsheff)
    Ganz nach diesem Motto, lassen wir uns auf dieser Fahrt von den vielfältigen Eindrücken dieser Stadt in den Bann ziehen. Land und Leute kennenlernen, das geht am besten, wenn man die Besichtigung ganz bewusst nicht auf Tour Eiffel, Notre Dame & Co beschränkt, sondern auch die kleinen Viertel entdeckt, in denen man die besondere Atmosphäre der Stadt eindrücklich erfahren kann.

Wir freuen uns auf dich!

Dein Französisch-Team am AGD

Frau Fricke-Weber (Fk), Frau Hein (Referendarin), Frau Kinnarney (Ki), Frau Lange (La), Frau Wellmann (Wm), Frau Winkler (Wi) und Frau Voß (Vs)

 

Fachkonferenzleiterin: Frau Kinnarney