Fach Griechisch

Altgriechisch – eine Sprache der Tiefe und der Weite

Frau Jungerberg, Frau Dionysopoulou, Frau Dr. Sturm, Frau Esders, Herr Wolf, Herr Tilche, Frau Lorenzen, Herr Mölle

WILLKOMMEN IM FACHBEREICH ALTE SPRACHEN!

Los geht’s

Ab Klasse 8 bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern Altgriechisch als Unterrichtsfach an.

Für Schülerinnen und Schüler des mit Klasse 5 beginnenden grundständigen Bildungsganges ist Altgriechisch in Klasse 8 die dritte Fremdsprache.

Für Schülerinnen und Schüler der nicht grundständigen Klassen wird Altgriechisch in Klasse 8 als Wahlpflichtfach angeboten.

Unterricht

Die überschaubaren Gruppengrößen von rund 15 Schülerinnen und Schülern ermöglichen ein entspanntes Arbeitsklima und bieten die Möglichkeit, individuelle Wünsche und Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Graecum

Das Graecum wird im Leistungskurs am Ende des zweiten Kurshalbjahres der gymnasialen Oberstufe, im Grundkurs am Ende des vierten Kurshalbjahres der gymnasialen Oberstufe erworben.

Warum Griechisch?

Das Fach Altgriechisch ist ein Schlüssel, um unsere Gegenwart neu zu verstehen:

Schrift und Sprache

Die Griechen haben Grundlagen für unsere Schrift gelegt. Daher stimmen viele Buchstaben mit unserem lateinischen Alphabet überein. Wer Griechisch lernt, erschließt sich damit auch zahlreiche Fachbegriffe des Deutschen. Ob Apotheke, Fotografie oder Dinosaurier – ein bisschen Griechisch kannt jeder bereits vor der ersten Stunde.

Von Filmen, Kunst und der Mode

Die Griechen haben Grundlagen für unsere Literatur gelegt: Ob die Komödie, der Roman oder die Geschichtsschreibung, die Griechen haben einiges auf den Weg gebracht, was wir uns nicht mehr wegdenken können: beispielsweise die Erzählungen um den Helden Odysseus, seinen Kampf um Troja und seine abenteuerliche Irrfahrt. Geschrieben von Homer sind die beiden Werke noch immer aufregender Lesestoff und Inspiration für Filme, Kunst und sogar die Mode!

Der Mensch und sein Kosmos

Die Griechen waren neugierig und echte Forscher: Schon früh fragten sie sich: „Woher kommt die Welt?“. Sie erforschten Menschen, Tiere, den Kosmos, die Weltordnung. Schon bei den alten Griechen beginnt die Suche nach den Urstoffen, wie dem Atom. Manch ein theoretischer wissenschaftlicher Ansatz findet heute durch die moderne Wissenschaft seine Bestätigung.

Keine Demokratie ohne die Griechen!

Auch wenn man im alten Griechenland noch etwas anderes unter Demokratie verstand, so wurden dort die Wurzeln unseres Verständnisses von Politik geprägt. Wer sich mit den griechischen Ideen beschäftigt, der wird auch heute noch mit einem neuen Blick auf die Gesellschaft und ihre Herausforderungen belohnt.

Wie kann ich ein glückliches Leben führen?

Die Philosophie der Griechen hat nie an Aktualität verloren. Zur Zeit des Sokrates traten neue Fragen in den Mittelpunkt des Denkens: „An welchen Werten hat sich der Mensch auszurichten?“, „Welches Ziel soll sich der Mensch in seinem Leben setzen?“.  Sokrates, Platon, Aristoteles schufen mit ihren Überlegungen Grundlagen für unsere Philosophie.

Griechisch ist am AGD lebendig!

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl an Aktivitäten auch außerhalb des Klassenzimmers:

Rom- und Griechenlandexkursionen

In der Oberstufe finden regelmäßig Exkursionen zu den Stätten der Klassischen Antike nach Italien und Griechenland statt.

Museumsbesuche und Sonderausstellungen

Gerade Berlin bietet dazu vielfache Gelegenheit, die im Rahmen eines Wandertages oder einer außerschulischen Veranstaltung regelmäßig genutzt wird.

Teilnahme an Wettbewerben

Schülerinnen und Schüler des Arndt-Gymnasiums beteiligen sich regelmäßig und erfolgreich am Wettbewerb „Lebendige Antike“, ausgeschrieben vom Landesverband Berlin und Brandenburg im Deutschen Altphilologenverband.

Dahlemer Tag

Verschiedene Aktivitäten finden im Rahmen des Schulfestes statt durch Darbietungen der Leistungskurse, Schautafeln, Wissensquiz uvm..

Verantwortlich für den Inhalt: Bettina Esders